Mannschaftsfoto

Mannschaftsfoto

Ligadaten

Trainer

Robert Spirkl
Trainer
T: 017622867539
M: robert.spirkl@web.de
Manfred Eichberger
Betreuer
T: 0173 6536392
M: mani.eichberger@web.de
Andreas Mögele
Betreuer
T: 01702026472
M: andi.moegele@gmail.com
Zoran Stikic
Betreuer
T: 015256841462
M: zoranstikic1@gmail.com

Trainingszeiten

Montag von 17:00 bis 18:30

Sportplatz Bergehalde

Mittwoch von 17:00 bis 18:30

Sportplatz Bergehalde

Berichte und Neuigkeiten

  • 05.10.2018: F3: Niederlage gegen Herrsching

    Nach dem ungefährdeten 8:0 Auswärtssieg vergangene Woche, erwarteten die Peißenberger Jungs der F3 die Mannschaft des TSV Herrsching 2. Bereits nach den ersten Spielminuten war klar, dass der Gegner aus Herrsching eine ganz harte Nuss werden würde. Die Jungs ließen sich durch die aggressive - aber keineswegs unfaire - Spielweise des Gegners etwas einschüchtern und gerieten dadurch nicht unverdient mit 0:2 in Rückstand. Dies war auch der Pausenstand, obwohl auch wir drei sehr gute Torchancen in der ersten Halbzeit hatten. Auch in der zweiten Halbzeit gingen die Gäste vom Ammersee immer wieder schnell auf den ballführenden Spieler drauf und so ergab sich auch das 0:3 für den TSV Herrsching. Trotz des Rückstandes spielten die Jungs im zweiten Abschnitt zielstrebiger auf das Tor der Gäste. Mehrmals hatte man den verdienten Ehrentreffer auf dem Schlappen, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor der Herrschinger. Somit blieb es beim Endstand von 0:3 für die Gäste aus Herrsching. Obwohl die Jungs einem 3-Tore-Rückstand hinterher liefen, wurde bis zum Schlusspfiff gekämpft um doch noch den Ehrentreffer zu erzielen. Kompliment!

  • 27.09.2018: F3: Erster Saisonsieg im zweiten Spiel

    Nach einem umkämpften 4:4 zum Auftakt gegen den TSV Oberalting/Seefeld 2, feierten die Jungs der F3 Jugend einen ungefährdeten 8:0 Sieg beim Auswärtsspiel gegen den TSV Erling-Andechs 2. Zur Halbzeitpause stand es 2:0 für den TSV Peißenberg, wobei bei besserer Chancenauswertung auch eine höhere Führung möglich gewesen wäre. In der zweiten Halbzeit kam die körperliche Überlegenheit zum Tragen (Erling-Andechs spielte zum Teil mit Spielern aus der G-Jugend) und man erzielte durch teilweise schön herausgespielte Tore den 8:0 Endstand.