Mannschaftsfoto

Mannschaftsfoto

Ligadaten

Trainer

Richard Daisenberger
Koordinator
T: 0160 9051443
M: roger25@gmx.de
Helmut Guth
Koordinator
T: 0152 09830025
M: helmut.guth@kabelmail.de
Jörg Epperlein
Trainer
T: 0157 78933040
M: eppfamily@web.de
Modou Niang
Trainer
T: 015222018482
M: niang.89@hotmail.com

Trainingszeiten

Dienstag von 17:30 bis 19:00

Sportgelände Wörth

Donnerstag von 17:30 bis 19:00

Sportgelände Wörth

Berichte und Neuigkeiten

  • 09.11.2018: C1: Kantersieg zum Abschluss

    Sauber Buam! 9 Siege in 9 Spielen...das macht euch so schnell keiner nach!

    Verlustpunktfrei wurde die Kreisklasse gerockt und das lässt einiges für die Rückrunde erhoffen!

    Auch im letzten Spiel in Peiting kam ein deutlicher Sieg heraus. Das 7:1 gegen die tapfer kämpfenden und talentierten Gastgeber, die zum größten Teil mit jüngeren Spielern antreten mussten, war mehr als verdient und bei konsequenter Chancenauswertung und mit weniger Schusspech (4x traf man nur "Alu"), wäre locker ein zweistelliger Erfolg möglich gewesen.

    Die Gäste nahmen sofort "das Heft in die Hand" und schossen bis zur Halbzeit, durch ein Eigentor in der 3. Minute, Sinan Grgic in der 10. Minute und Luis Frey in der 33. Minute, eine 3:0-Führung heraus.

    Nach dem Pausentee ging es munter weiter. Die auch körperlich unterlegenen Peitinger, waren chancenlos und so erhöhte der unermüdlich kämpfende David Guth in der 40. Minute auf 4:0.

    Michi Härtle zog den Gastgebern, mit einem schönen Freistoßtor drei Minuten später, endgültig den Zahn, da half auch der Anschlusstreffer in der 62. Minute nichts.

    Simon Daisenberger in der 70. Minute, nach schönem Zuspiel von Sinan Grgic, sowie umgekehrt Sinan Grgic, nach feinem Pass von Simon Daisenberger in der 72. Minute, trafen schließlich zum Endstand.

    Marc Oppenländer, Vitus Endres, Maximilian Wutz, Max Rupp, Michael Härtle, David Guth, Marco Eisner, Simon Erhard, Luis Frey, Sinan Grgic, Simon Daisenberger, "Bazi" Träger, Domenik Köck und Jakob Probst, sowie das Trainerteam Jörg Epperlein und Niang Modou können stolz auf die Vorrunde zurückblicken.

  • 04.11.2018: C1: Herbstmeister nach Heimsieg gegen Schongau!

    Das erste Etappenziel ist erreicht. Mit dem heutigen 4:1 gegen Schongau, konnten die Burschen um Kapitän Maximilian Wutz, bereits am vorletzten Spieltag die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach bringen! Gratulation an das Team und die Trainer!

    Bei kühler Herbsttemperatur konnte einen das Spiel insgesamt nicht so sehr "erwärmen".

    Es ging auf alle Fälle gut los. In der 5. Spielminute erzielte Simon Daisenberger auf Zuspiel von Sinan Grgic, das 1:0. Die Gäste konnten aber bereits fünf Minuten später, mit dem ersten Torschuss, den Ausgleich erzielen. Dies allerdings ließen die Gastgeber nicht auf sich sitzen und gingen mit dem nächsten Angriff, nach einem Schuss an den Innenpfosten, durch Torjäger Simon Daisenberger erneut in Führung. Leider schalteten die Burschen dann zu sehr auf den "Verwaltungsmodus" um und nahmen das Tempo heraus. Bis zum Seitenwechsel passierte nicht mehr viel.

    In der zweiten Hälfte kontrollierten die Gastgeber weiter das Spiel, ohne noch groß überzeugen zu können. Mit zwei schönen Treffern, durch Marco Eisner in der 40. Minute und Sinan Grgic in der 59. Minute, fiel der Sieg dann noch einigermaßen deutlich aus. Am Donnerstag spielen die Burschen dann noch in Peiting und anschließend geht es in die Winterpause.

  • 28.10.2018: C1: Siegesserie geht weiter

    ...und sie siegen und siegen...

    Auch im siebten Punktspiel ließen unsere Burschen nichts "anbrennen" und bleiben weiterhin verlustpunktfrei. Im Auswärtsspiel, beim Nachbarn aus Weilheim, gewannen sie verdient mit 5:1. In einem interessanten Spiel, gegen die gut spielenden Gastgeber, stand auch mal das Glück auf ihrer Seite. Nachdem die Weilheimer bereits in der 1. Spielminute eine Großchance nicht im Tor unterbringen konnten, schlugen die Gäste eiskalt zu. David Guth verwertete die erste Torchance, nach schöner Kopfballvorlage von Michael Härtle, zwei Minuten später zum Führungstreffer. Der stark spielende Marco Eisner erzielte in der 14. Minute, nach feiner Einzelleistung, das 0:2. Das war dann auch der Halbzeitstand.

    Die brandgefährlichen Kreisstädter kamen hellwach aus der Kabine und schossen nach 41 Minuten den verdienten Anschlusstreffer. Simon Daisenberger erhöhte, nur eine Minute später, mit einem schönem Kopfball, auf 1:3. Als Sinan Grgic kurz darauf den vierten Treffer markierte, war ein gewisser Frust bei den Weilheimer zu bemerken. Sie kämpften und versuchten nochmals alles, aber unsere Jungs lösten ihr Aufgaben vorbildlich und mit dem 1:5 durch Marco Eisner in der 62. Spielminute, war das Ding endgültig durch.

    Respekt Buam! Am nächsten Wochenende könnt ihr die Herbstmeisterschaft unter Dach und Fach bringen!

  • 21.10.2018: C1: hoher Heimsieg gegen Polling

    Unsere Burschen sind nach wie vor nicht zu stoppen in der Kreisklasse! Mit dem deutlichen 7:1 gegen Polling, sendete man erneut ein eindeutiges Signal an die Konkurrenz.

    Mit einem überragenden Spielmacher Sinan Grgic, waren die Jungs von Anfang an auf der Siegerstraße und ließen den überforderten Gästen keine Chance. Der Halbzeitstand von 2:0 spiegelte eigentlich die Überlegenheit der Peißenberger nicht wider.

    In steter Regelmäßigkeit, erzielten die Gastgeber nach dem Wechsel dann ihre Tore. Bemerkenswert waren die zwei Elfmeter für die Klosterdörfler, die der Keeper und "Elfmeterkiller" Mark Oppenländer bravourös entschärfte.

    Ansonsten war der Sieg auch in dieser Höhe, mehr als verdient und bringt die Burschen der Herbstmeisterschaft wieder ein Stück näher.

    Well done Boys!

    Die Torschützen: Sinan Grgic 3x, Markus Träger 2x, Marco Eisner 1x, Jakob Probst 1x

  • 14.10.2018: C1: Sieg in Altenstadt

    Weiterhin das Maß aller Dinge bleiben unsere Burschen in der Kreisklasse Zugspitze 2.

    Durch den 3:1-Auswärtssieg in Altenstadt haben sie ihre Position an der Spitze gefestigt.

    Die Gastgeber zogen sich von Anfang an sehr weit zurück und versuchten über Konter, das Spiel in Griff zu bekommen. Die Gäste bestimmten allerdings das Geschehen und gingen in der 12. Minute durch Markus Träger, nach schöner Vorarbeit von Simon Daisenberger, in Führung.

    Acht Minuten später glichen die Altenstädter, wie aus dem Nichts, mit einem satten Fernschuss aus.

    In der 25. Minute gaben die Peißenberger die passende Antwort und erhöhten durch Simon Daisenberger, nach schöner Kombination mit Domenik Köck, auf 2:1.

    Nach dem Wechsel mussten beide Teams dem warmen Herbstwetter Tribut zollen und es kam lange Zeit kein Spielfluß mehr auf. Das Spiel wurde zum Schluss etwas ruppiger und als Jakob Probst in der 70. Minute mit einem tollen Freistoßtor das 3:1 erzielte, war die Partie endgültig entschieden.

  • 12.10.2018: C1: Pokal-Aus in Eurasburg nach Elfmeter-Drama

    Mann ist das bitter! Unsere Jungs kehrten mit einer äußerst unglücklichen Niederlage im "Bau-Pokal" aus Eurasburg heim, dabei begann es so gut....

    Nach einer anfänglichen Drangphase der Gastgeber, schoss Simon Daisenberger, nach schönem Zuspiel von Sinan Grgic, die Gäste in der 13. Minute in Führung. "Bazi" Träger setzte fünf Minuten später einen drauf und erhöhte, wiederum nach Pass von Sinan Grgic, auf 2:0.

    Kurz vor dem Pausentee kamen die Eurasburger noch zum psychologisch wichtigen Anschlusstreffer

    Als nach dem Wechsel, Simon Daisenberger mit seinem zweiten Treffer und Jakob Probst mit einem indirekten Freistoß, die Treffer 3 und 4 erzielten, schien das Spiel gelaufen zu sein.

    Denkste!

    Unsere Jungs kontrollierten das Spiel, kamen noch zu einigen Torchancen, aber dann nahm das Schicksal seinen Lauf.

    Innerhalb von 5 Minuten gaben sie das Spiel aus der Hand. Durch Unachtsamkeiten mussten sie drei Treffer einstecken. Respekt an die Gastgeber, die immer an sich glaubten und sich so noch ein Unentschieden erkämpften. Anschließend musste die Entscheidung durch ein Elfmeterschießen herbeigeführt werden. Bei dem Glückspiel erzielten die Eurasburger halt einen Treffer mehr, was dann den Endstand von 12:11 bedeutete.

    Schade, aber Kopf hoch Jungs! Ihr habt gegen einen starken Gegner insgesamt toll gespielt und unglücklich verloren!

  • 07.10.2018: C1: glücklicher Sieg gegen Fuchstal

    Jungs das geht besser! Dieses Spiel hätte eigentlich keinen Sieger verdient. In einem Spiel auf eher bescheidenem Niveau, setzten sich die Gastgeber mit 2:0 gegen Fuchstal durch und fuhren 3 Punkte ein, nach dem Motto "Mund abwischen, 3 Punkte mitnehmen und nach vorne schauen"

    Von Anfang an kamen unsere Jungs nicht richtig in`s Spiel, ließen ihr gewohntes Kombinationsspiel und vor allem Laufbereitschaft vermissen. Die Gäste hielten dagegen und ließen keine Torchancen zu. Mit der ersten und einzigen gelungenen Kombinationen in der 1. Hälfte, als Sinan Grgic in der 25. Minute mit einem tollen Pass, Simon Daisenberger bediente, der dann eiskalt vollstreckte, gingen die Gastgeber in Führung.

    Nach dem Wechsel änderte sich nicht viel. Das Spiel plätscherte dahin und nach einem Abwehrfehler der Gäste, köpfte Markus Träger in der 47. Minute zum 2:0 ein.

    Fuchstal konnte etwas später einen berechtigten Strafstoß nicht verwandeln, der das Spiel noch hätte kippen können. So blieb es schließlich bei diesem Ergebnis und die Burschen verteidigten damit "den Platz an der Sonne"

    Der gut leitende Schiedsrichter hatte die faire Partie jederzeit in Griff

  • 03.10.2018: C1: "Showdown" an der Tabellenspitze

    Die Peißenberger Jungs hatten sich wieder viel vorgenommen, doch die Offensiv-Maschinerie wollte nicht so richtig in Gang kommen.

    Zwar ging man bereits nach 4 Minuten durch ein schön herausgespieltes Tor von Markus Träger in Führung, verpasste es dann, gleich noch „eins

    nachzulegen“. Nachdem dann die Gastgeber wiederum nach 4 Minuten den Ausgleich schossen, erhöhten unsere Jungs nun das Tempo.

    Sie spielten sich eine Vielzahl an Chancen heraus, konnten jedoch nur 2 davon in Tore umsetzen.

    Die Gastgeber ließen sich aber nicht irritieren, und spielten munter mit. Als Lohn hierfür erzielten sie 10 Minuten vor der Pause durch einen

    sehenswerten Kopfball nach einem Eckstoß den Anschlusstreffer zum 2:3 Halbzeitstand.

     

    Nach der Pause standen die Peißenberger defensiv nicht mehr ganz so hoch, und nach vorne wurde jetzt der Druck erhöht.

    Doch wie aus dem Nichts fiel plötzlich der Ausgleich wiederum nach Eckball per Kopf.

     

    Wer jetzt meinte, beide Teams geben sich mit einem Remis zufrieden, wurde eines Besseren belehrt.

    Es ging jetzt hoch und runter mit Chancen auf beiden Seiten. Doch belohnen konnten sich diesmal nur unsere Jungs in Person von

    Simon Daisenberger, der innerhalb von fünf Minuten, nach perfektem Zuspiel aus dem Mittelfeld, gleich zweimal einnetzte.

     

    Der Drops war gelutscht dachten bestimmt viele, als der Schiedsrichter in der letzten Minute, zum Erstaunen der Peißenberger, auf den Punkt zeigte.

    Diese Chance ließen die Gastgeber natürlich nicht liegen und verkürzten noch auf 4:5. Doch dabei blieb es auch.

     

    Bis auf den umstrittenen Foulelfmeter in letzter Minute hatte der Unparteiische die faire Partie stets im Griff.

     

    Tore: 2x Markus Träger, 2x Simon Daisenberger, 1x Marco Eisner

     

  • 27.09.2018: C1: erneut zweistelliger Sieg

    Die C1 lässt es ordentlich krachen. Nach dem zweistelligen Heimsieg gegen Dießen, demontierten sie auch im Auswärtsspiel in Lechbruck, ihren Gegner Steingaden nach Strich und Faden. Die hoffnungslos überforderten Gastgeber waren mit dem 2:13 noch gut bedient.

    Von Anfang an gerieten, die auch körperlich unterlegenen Steingadener, unter die Räder und waren chancenlos. Die Peißenberger schossen bereits in der 1. Hälfte einen 8:1-Vorsprung heraus. Die Tore fielen, zur Freude von Trainer Jörg Epperlein, überwiegend durch schöne Kombinationen.

    Nach dem Wechsel ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen, erspielten sich aber trotzdem etliche Torchancen und netzten noch fünfmal im gegnerischen Gehäuse ein. Die bemerkenswert faire Partie endete schließlich mit einem überzeugenden Sieg von Peißenberg.

    Torschützen: 3x Markus Träger, 2x Simon Daisenberger, 2x Sinan Grgic, je 1x Marco Eisner, Simon Erhard, Vitus Endres, Jakob Probst, Torhüter Marc Openländer per Elfmeter, sowie ein Eigentor.

  • 16.09.2018: C1: Was für ein Auftakt! Kantersieg gegen Dießen

    Chapeau Jungs! Da kann man wirklich nur den Hut ziehen! Der alte Rivale vom Ammersee wurde 70 Minuten auseinander genommen und an die Wand gespielt.

    Doch der Reihe nach:

    Die Gastgeber waren von Anfang an hellwach und nahmen sofort das Heft in die Hand und überrannten die Gäste förmlich. Bereits in der 2. Minute erzielte Louis Frey nach schönem Zuspiel von Simon Daisenberger das 1:0. Weitere Torchancen folgten, und nur 8 Minuten später erhöhte der gleiche Spieler, nach feiner Vorlage von David Guth, auf 2:0. Als Simon Daisenberger in der 14. Minute, nach einer Kombination mit dem technisch versierten Marco Eisner, den 3. Treffer markierte, ahnte man schon, was auf die tapferen Dießener noch zukommen würde. Kurz vor der Halbzeit traf David Guth noch zum 4:0 und die Gäste erzielten, aus einem Eckball heraus, noch den Anschlusstreffer.

    Wer jetzt meinte, die Peißenberger Jungs würden es nach der Pause etwas ruhiger angehen lassen, wurde eines Besseren belehrt. Nachdem die Gäste etwas besser aufkamen, netzte Louis Frey, mit seinem 3. Treffer, in der 40. Minute zum 5:1 ein. Nun konnten die fairen Gäste der "Kombinationsmaschine" des Gastgebers nichts mehr entgegen setzen. In steter Regelmäßigkeit erzielten Almir Dacic, Simon Daisenberger mit dem Tor des Tages (sehenswerter Volleyschuss nach Eckball), Marco Eisner, wiederum Simon Daisenberger, sowie 2x der überragende Spielmacher Sinan Grgic, die Treffer 6 - 11, allesamt nach schönem Zusammenspiel. Die Dießener waren mit diesem Ergebnis noch gut bedient. Ob es Kapitän Maximilian Wutz, Keeper Mark Oppenländer oder der agile Domenik Köck, Michael Härtle, Max Rupp, Simon Erhard und Angelo Pereira waren..egal... alle Spieler hatten heute gleichermaßen Anteil an dem überzeugenden Sieg.

    So kann es weiter gehen!