Ligadaten

Trainer

Walter Timm
Trainer
T: 08803 9279
M: walter.timm@peissenberg.de
Modou Niang
Betreuer
T: 0152 22018482
Thomas Schenk
Betreuer
T: 01606153400

Trainingszeiten

Montag von 18:30 bis 20:00

Sportgelände Wörth

Mittwoch von 18:30 bis 20:00

Sportgelände Wörth

Berichte und Neuigkeiten

  • 17.10.2021: A2: Deutliche Niederlage

    Die vom Verletzungspech und kurzfristigen Absagen gebeutelte A2, musste mit dem 0:5 (0:0) in Hohenfurch, eine hohe Niederlage einstecken. Erneut mussten sie ohne Auswechselspieler antreten und man mag es kaum glauben, sie hätten dieses Spiel auch gewinnen können.

    Die Jungs begannen druckvoll und versuchten mit spielerischen Mitteln, die Abwehr der Gastgeber zu knacken. Das gelang auch sehr gut und sie erarbeiteten sich eine Reihe von großen Torchancen, die sie leider nicht nutzen konnten.

    Die Gäste waren in der 1. Hälfte das spielbestimmende und klar bessere Team und hätten das Spiel eigentlich schon frühzeitig entscheiden müssen.

    Nach dem Wechsel kam durch die Verletzung von Andi Mögele dann der Bruch. Mit nur mehr zehn Spielern, musste man nach 55 Spielminuten das unverdiente 0:1 hinnehmen. Anschließend ging immer mehr die Kraft aus, was verständlich war und der Gastgeber kam durch mehrere "Sonntagsschüsse" noch zu einem deutlichen Sieg.

    Kopf hoch Burschen! Gerade in der ersten Halbzeit habt Ihr gezeigt, was in euch steckt!

  • 12.10.2021: A2: Niederlage in Unterzahl

    Bittere Pille für die A2 im Heimspiel gegen die JFG Pfaffenwinkel. Sie mussten, auf Grund von Verletzungspech, mit nur 10 Spielern antreten. Angesichts dieser Tatsache, verkauften sie Ihre Haut recht teuer und machten ihre Sache super.

    Es begann bereits nach drei Minuten mit dem 0:1 denkbar schlecht. Die Burschen gaben aber nicht auf und erarbeiteten sich ebenfalls Torchancen, die Gäste jedoch hatten die Kontrolle über das Spiel.

    Nach dem Wechsel schlugen sie erneut zu und netzten in der 49. Minute per Freistoß zum 0:2 ein. Als Domenik Köck nach einem schönen Sololauf in der 58. Minute, zum 1:2 verkürzte, keimte nochmals Hoffnung auf. Leider fiel der Spieler zwanzig Minuten vor Schluss ebenfalls verletzt aus. Mit nur noch 9 Spielern auf dem Feld, konnten die Gastgeber dann in der 82. Minute das vorentscheidende 1:3 nicht mehr verhindern und das war dann auch der Endstand.

  • 27.09.2021: A2: Hohe Niederlage gegen Münsing

    Nichts zu holen gab es für die A2 im Heimspielauftakt gegen Münsing. Man musste sich einem Gegner beugen, der gut und gerne in der Kreisliga mitspielen könnte und verlor deutlich mit 1:6. Dem Gegner spielte natürlich in die Karten, dass er bereits nach 10 Minuten mit 2:0 in Front lag und so die nötige Sicherheit für die restliche Spielzeit bekam. Nachdem die Gäste in der 20. Spielminute, durch einen "Sonntagsschuss", den dritten Treffer erzielten, war das fast schon eine Vorentscheidung.

    Nach der Halbzeitpause machten die Gastgeber mehr Druck und kamen durch Alen in der 53. Spielminute, nach einer schönen Kombination, zum Anschlusstreffer. Das Spiel stand jetzt kurzzeitig auf der Kippe, aber die Münsinger bekamen die Partie wieder in den Griff und netzten in der 81. Spielminute zur endgültigen Entscheidung ein. Unsere Jungs ließen jetzt verständlicherweise die Köpfe hängen und mussten kurz vor Schluss noch zwei weitere Treffer hinnehmen.

  • 19.09.2021: A2: Unentschieden in Stötten

    Zu einem eher schmeichelhaften Unentschieden kam die A2 beim Saisonauftakt in Stötten gegen den TSV Burggen. Durch großen Kampfgeist, dem Unvermögen der Gastgeber, sowie einem überragenden Torhüter "Jonny" Peitinger, konnte eine Punkteteilung erreicht werden.

    Die Gastgeber hatten von Anfang an mehr Zugriff auf das Spiel und waren leicht feldüberlegen. Sie erarbeiteten sich eine Reihe von Torchancen, brachten den Ball aber nicht im gegnerischen Gehäuse unter. Unsere Jungs hatten mit großem Verletzungspech zu kämpfen und es mussten angeschlagene Spieler das Spiel durchhalten. Sie erarbeiteten sich auch die eine oder andere Tormöglichkeiten und kamen in der 45. Minute durch Simon Daisenberger, der ein Zuspiel von "Bazi" Träger eiskalt verwandelte, zum glücklichen Führungstreffer.

    Nach der Pause, das gleiche Bild. Die Burggener drängten auf den Ausgleich, ließen aber die größten Möglichkeiten aus. Nachdem die Gäste einen gefährlichen Konter nicht zum wohl vorentscheidenden zweiten Treffer nutzen konnten, gelang den Gastgebern schließlich zehn Minuten vor Schluss doch noch der hochverdiente Ausgleich zum 1:1. Dabei blieb es dann.

    Mund abwischen, Punkt gewonnen und ab nach Hause.