Geschichte

Seniorenmannschaft 1920
Seniorenmannschaft von 1920

Eingeführt wurde der Fußballsport in Peißenberg um das Jahr 1920. In den ersten Jahren beschränkte man sich auf „wilde Kicks“ auf frisch gemähten Wiesen, ehe man im Jahr 1927 eine Fussballabteilung innerhalb des „Turnvereins Peißenberg e. V. 1906“ gründete.

Seniorenmannschaft 1920
Erste offizielle Fußball-Mannschaft von 1927

Nach den Kriegswirren ging es 1946 mit dem Fußball in Peißenberg weiter. Bereits ab dem Jahr 1948 war der Fussballsport in Spielklassen mit Auf- und Abstieg organisiert. Peißenberg war der A-Klasse Zugspitze zugeordnet. Von 1958 bis 1967 spielte die Herrenmannschaft in der B-Klasse Weilheim. Auch eine Jugend- und eine Schüler- mannschaft war von nun ab am Ball. Hinzu kam noch die Altherrenmannschaft.

Seniorenmannschaft 1920
Die Aufstiegsmannschaft 1967 in die A-Klasse

Die größten sportlichen Erfolge konnten in den 70-er und 80-er Jahren gefeiert werden. Die 1. Herrenmannschaft wurde Bezirksligameister, konnte jedoch die Aufstiegsspiele für einen Aufstieg in die Landesliga nicht nutzen. Die Altherren wurden nach oberbayerischen Meistertiteln auch noch Bayerischer Meister. Auch die A-Junioren wurden nach langjähriger Zugehörigkeit endlich Meister der Jugendliga. Aufstiegsspiele in die Bezirksoberliga wurden jedoch verloren.

Seniorenmannschaft 1920
Der Bezirksliga-Meister der Saison 76/77

Seit dieser Zeit sehnen sich die Peißenberger Fußballer bei den Herren, sowie beim Nachwuchs wieder nach höheren Spielklassen. Eine kontinuierliche Jugendarbeit soll diesen Wunsch in den nächsten Jahren verwirklichen. Viele Trainer und Betreuer leisten gute Arbeit. Die Verantwortlichen der Fußballabteilung bieten durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit für große und kleine Fußballer die besten Voraussetzungen für „Spiel, Sport und Spaß“ im Verein.

Seniorenmannschaft 1920
Spielszene auf dem Sportplatz auf der „Alten Berghalde“ mit Blick auf den Hohen Peißenberg im Jahr 1956/57.